Hilfreiche Ratschläge

Nockenwellen selbst einbauen

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Nockenwelle steuert die Einlass- und Auslassventile des Verbrennungsmotors durch Einstellen der vier Takte (Einlass, Verdichtung, Leistung und Auslass) des Zündvorgangs. Eine Nockenwelle ist eine sequenzielle halbe Umdrehung der Kurbelwellendrehzahl, und alle Nockenwellen müssen ordnungsgemäß "zeitgesteuert" sein. Andernfalls können schwere Motorschäden auftreten. Der Einbau von Nockenwellen ist eine fortgeschrittene Konstruktionsarbeit. Sie können jedoch lernen, wie Sie die Aufgabe für Ihr Produkt und Ihr Modell so sicher wie möglich ausführen. Im Folgenden finden Sie einige allgemeine Tipps, wie Sie die Aufgabe richtig ausführen können.

Gründe für das Aus- und Einbauen der Nockenwelle am Motor

Die Gründe für das Entfernen oder Ersetzen der Nockenwelle sind eigentlich nicht sehr zahlreich:

  • Austausch der Zylinderkolbengruppe,
  • Zylinderkopfreparatur,
  • beim Stimmen des Aggregats
  • Fehlfunktionen der Nockenwelle.

An dem charakteristischen dumpfen Klopfen beim Starten des Motors können Sie die defekte Nockenwelle erkennen. Das Auftreten eines Klopfens kann jedoch nicht nur über eine Fehlfunktion der Nockenwelle sprechen, sondern auch über Fehlfunktionen anderer Komponenten und Systeme des Autos. Bei den Nockenwellenfehlern ist Folgendes zu beachten:

  • Verschleiß, Kratzer oder Kerben auf den Stützblättern,
  • Verschleiß der Nockenwellensitze im Bett,
  • Verformung oder Risse der Nockenwelle.

Welche Störung vorliegt, zeigt ein Klopfen der Nockenwelle an

In einigen Fällen ist beim Starten eines kalten Motors ein Geräusch im Ventildeckel zu hören. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der „kalte“ ICE keine Schmierung in den reibenden Teilen aufweist und nach dem Starten des Motors beginnt das Öl die reibenden Teile zu schmieren, wodurch das Klopfen anschließend verschwindet.

Das Auftreten eines Klopfens wird beeinflusst von:

  • Fehlfunktion des Nockenwellenbettes,
  • Verformung der Nockenwelle oder ihrer Teile,
  • natürlicher Nockenwellenverschleiß
  • Fehlfunktion des Schmiersystems, einschließlich mangelhafter Qualität oder vorzeitiger Erneuerung des Motoröls,
  • Falsche Kraftstoffförderung.

Folgen eines späten Nockenwellenwechsels

Eine unsachgemäße Funktion der Nockenwelle führt zu einem Leistungsverlust des Motors und in der Folge zu einem vorzeitigen Ausfall, auch infolge von Schmierstaus.

Wenn Sie die Fehlfunktion der Nockenwelle nicht rechtzeitig behoben haben, müssen Sie bereit sein, die Ventile des Zylinderkopfs, den vorzeitigen Verschleiß der Abgasanlage und den nachfolgenden Austausch zu reparieren oder auszutauschen.

Ermitteln Sie die Notwendigkeit eines Nockenwellenaustauschs

Die Notwendigkeit einer Reparatur oder eines Austauschs der Nockenwelle kann erst nach deren Fehlerbehebung festgestellt werden. Dies ist nur möglich, wenn die Nockenwelle entfernt wurde und Spezialwerkzeuge vorhanden sind.

Bevor Sie die Nockenwelle aus dem Bett nehmen, müssen Sie sie auf axiale Verschiebung prüfen. Dazu leicht auf das Bett klopfen und falls es klopft, ist höchstwahrscheinlich die Nockenwelle defekt.

Im Allgemeinen kann die Nockenwellendiagnose ohne Spezialwerkzeug visuell durchgeführt werden. Mit dieser Methode können Sie jedoch nur optische Mängel (Kratzer, Kratzer, Risse, Verschleiß der Nocken in Form eines "Einschnitts") feststellen, wohingegen

Überprüfen Sie mit einem Mikrometer den Durchmesser der Lagerzapfen und Lager des Nockenwellengehäuses. Wenn die Abmessungen von den zulässigen Werten abweichen, können sie repariert werden, es ist jedoch oft einfacher, neue Teile zu kaufen, da die Wiederherstellung der Reparaturabmessungen teurer ist.

Während der Zugang zu den Teilen des Gasverteilungsmechanismus offen ist (Nockenwelle ausgebaut), müssen die anderen Komponenten überprüft werden: Kipphebel, Ventilschaftdichtungen, Federn und andere Details.

Notwendige Werkzeuge für die Arbeit

Zum Aus- und Einbauen der Nockenwelle werden folgende Werkzeuge benötigt:

  • Schlüssel (Köpfe) in den Maßen 7, 8, 10, 13, 17,
  • Schraubenschlüssel
  • Drehmomentschlüssel
  • rasseln
  • gemusterte und schlagfeste Schraubendreher,
  • ein hammer
  • Mikrometer.

Das Verfahren zum Auswechseln und Einbauen einer Nockenwelle am Beispiel des "Klassikers" des Wolga-Automobilwerks

Das Auswechseln der Nockenwelle mit eigenen Händen ist nicht besonders schwierig, erfordert jedoch Genauigkeit und Sorgfalt. Bei falschem Einbau sind die Zylinder außer Betrieb, was sich unmittelbar auf die Motorleistung auswirkt.

Nockenwelle ersatz schritte:

1. Motoranbaugeräte entfernen.

Zum Ausbau der Nockenwelle sind zunächst die störenden Anbauteile zu entfernen:

  • Entlüftungsschlauch (die Klemme mit einem Schraubendreher schwächen und den Schlauch vom Luftfiltergehäuse trennen),
  • Luftfilter mit Gehäuse (3 Muttern am Deckel des Luftfiltergehäuses und 4 Muttern zur Befestigung des Luftfiltergehäuses am Vergaser abschrauben),
  • Saugkabel (mit Schraubendreher und Schlüssel herausgeschraubt),
  • Gasklappenantrieb (Ausbau durch Abtrennen des Antriebs und Entfernen der Sicherungsscheiben).

Damit nichts in den Vergaser und dann in den Brennraum gelangt (z. B. eine Mutter, Unterlegscheibe usw.), diesen mit einem Lappen abdecken oder die Vergaserlöcher damit verschließen.

2. Entfernen Sie den Ventildeckel des Netzteils.

Lösen Sie die 8 Muttern, mit denen der Ventildeckel am Zylinderkopf befestigt ist, entfernen Sie ihn und spülen Sie ihn aus.

Beim Einbau des Ventildeckels wird empfohlen, die Dichtung auszutauschen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass nach dem Zusammenbau Motoröl durch den Motor gepresst werden kann. Bei der Auswahl einer Dichtung sollte Gummi-Kortikalis bevorzugt werden.

3. Die Motornockenwelle ausbauen.

Bevor Sie die Nockenwelle ausbauen, müssen Sie zuerst die Markierung am Antriebsrad mit dem Vorsprung am Nockenwellenbett kombinieren.

Um die Nockenwelle auszubauen, müssen Sie zuerst das Zahnrad von der Steuerkette lösen. Dafür:

  • mit einem Schlüssel den Kettenspanner schwächen,
  • die Sicherungsscheibe biegen und den Bolzen mit einem Schlüssel herausdrehen,
  • Nehmen Sie die Kette aus dem Getriebe und hängen Sie sie auf, damit sie nicht herunterfällt (z. B. an einem Draht).
  • Lösen Sie in einem Schachbrettmuster von den Kanten zur Mitte die Befestigungsmuttern des Nockenwellenbetts am Zylinderkopf.
  • Entfernen Sie das Pastell mit der Nockenwellenbaugruppe von den Landebolzen.
  • Lösen Sie die beiden Schrauben, mit denen der Druckflansch am Ende des Bettes befestigt ist, und entfernen Sie den Flansch.
  • Wir bekommen die Nockenwelle aus dem Bett.

4. Fehlerbehebung beim Nockenwellenmotor.

Vor dem Kauf einer neuen Nockenwelle muss ein Defekt (siehe "Ermitteln der Notwendigkeit, die Nockenwelle auszutauschen") behoben werden, da es möglich ist, dass der Motor nicht defekt ist.

5. Die Nockenwelle einbauen und den Motor zusammenbauen.

Der Einbau der Nockenwelle erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Um ein Verdrehen beim Einbau des Nockenwellenbettes zu vermeiden, werden die Schrauben in der vom Hersteller angegebenen Reihenfolge und mit einem gewissen Kraftaufwand angezogen (beim „klassischen“ VAZ sind es 18,3 N / m).

Nach dem Auswechseln der Nockenwelle muss unbedingt die Steuerzeiten der Steuerkette und die Ventile angepasst werden, da Sie diese sonst in Zukunft reparieren müssen.

Überprüfen Sie nach Abschluss der Arbeiten zuerst den Motor und hören Sie sich dessen Arbeit an. In diesem Fall beheben Sie die festgestellten Reparaturfehler sofort.

Sehen Sie sich das Video an: Nockenwellen einbau OTUT - Ford Fiesta 16v bj98PART 11 (Oktober 2021).

Pin
Send
Share
Send
Send